Ein Paradies für Bienen, Insekten und Kleingetier und eine Oase für uns Menschen!

In unserem Hausfeld haben wir früher Heu geerntet.

Jetzt ernten wir Kräuter, Beeren und viele Erfahrungen. Was wächst in dieser Ecke, was in einer Anderen? Sollte das Kräutlein doch eine Stufe höher oder gar lieber an der Aussenseite? Fragen über Fragen, und viele Möglichkeiten. Ein Ort, wo ich viel lernen kann aber auch mich Stundenlang zu verwirklichen, beobachten und mich vergessen kann. Der Garten ist wie ein Lebenswerk, es gibt immer genug zu tun. Wegen der Größe komme ich nicht in jeden Winkel so haben Frösche, Schlangen, Insekten und anderes Getier genübend Platz und Zeit sich zu verkriechen. Sie haben hier einen Lebensraum gefunden, der leider in unserer Zeit und durch unsere Wirtschaftsweise sehr eingeschränkt wird. Dabei spielen sie eine so wichtige Rolle im Kreislauf der Natur.

Freude am Gärtnern

Es kommen viel verschiedene Schmetterling in deinen Garten, wenn Du ihnen Futterpflanzen anbietest. Aber auch die Raupe möchte etwas zu fressen!

Bilder der Entstehung

Blumen sind die Nahrung für die Seele!

Iris

Die Iris hier im Bild sollte man nur ansehen und natürlich daran riechen!

Aber man kann auch viele Blüten essen. Gänseblümchen, Ringelblumenblätter, Veilchen, wildes Stiefmütterchen, Rotklee und noch viele mehr. Mein Favorit ist die Taglilie. Eine Blüte auf einen herrlichen Sommersalat oder einfach pur in den Mund gesteckt, lassen das Herz höher schlagen.

Falls Du eine schöne Taglilie hast, bring mir ein kleines oder größeres Wurzelstück mit, im Austausch dazu findest Du bei mir sicher irgend eine Pflanze die Dir gefällt oder die Du noch nicht hast.

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Rosemarie Möschl

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.